Zur Mobilen Ansicht wechseln?

JANEIN

ECAD Pläne generieren

Pläne und Dokumente mit der Engineering Sparmaschine von CIM-BASE automatisch generieren

 

Diese Dokumentations-Probleme löst der CIM-BASE Configurator für Sie

  • Pläne sind „nie“ termingerecht fertig
  • Nach Änderungen an der Maschine keine aktuelle Doku verfügbar
  • Kunde behält Geld ein wegen fehlender, schlechter Doku
  • Vertrieb verwendet „andere“ Konfiguration als Engineering
  • Technisches Know-how nicht vor Verlust gesichert
  • Es wird zeitaufwendig am ECAD gezeichnet
  • Pläne sind nicht konsistent und fehlerfrei
  • Produktionsdokumente werden nicht automatisch erzeugt
  • Durch Kopien aus Altprojekten werden alte Fehler kopiert
  • Dokumentation nicht modular aufgebaut
  • Konstrukteure haben keine Zeit für Neuentwicklungen

 

Automatische Generierung von ECAD Plänen und Dokumenten mit dem CIM-BASE Configurator

In vielen Unternehmen des Maschinen-  und Anlagenbaus im deutschsprachigen Raum wird immer noch manuell gezeichnet, statt Pläne und Dokumentationen automatisch zu generieren.

Dadurch bleibt oft keine Zeit für notwendige Engineering-Optimierung und neue Methoden.

Jedoch: Engineering ist der Schlüssel für Unternehmenserfolg. Denn hier und in der Entwicklung liegt das gesamte Know-how des Unternehmens. Deshalb ist es wichtig das Engineering von stupiden, zeitraubenden Routinetätigkeiten zu entrümpeln.

Aktuelle Studien von VDI, VDMA belegen, das im Engineering des Maschinenbau und Anlagenbaus die Routinetätigkeiten über 50% liegen.

Mit unseren Methoden und unserem Configurator haben Kunden bis zu ¾ Routinearbeit eingespart und das bei signifikanter Qualitätssteigerung.

Seit 2006 haben wir einen einfachen, leicht zu erlernenden, schnell zu implementierenden Configurator der dieses Problem löst.

Das ist allein mit gängigen ECAD Systemen unmöglich. Mit den aktuellen Systemen der 3. Generation wird zwar die Qualität leicht gesteigert, aber die Bearbeitungszeiten steigen oft um 15-25%. Dies liegt daran, das immer noch Zeichnen statt automatischer Plangenerierung im Vordergrund steht.

CIM-BASE Configurator für automatische Generierung von Plänen und Dokumenten

Das Engineering, speziell die Elektrotechnik, von zeitraubender, fehleranfälliger Routine zu entlasten, ist das erklärte Ziel von CIM-BASE Consulting und Engineering.

Bereits 1993 hatten wir erste Vorläufer unseres heutigen Configurators im Einsatz. Zunächst nur für eigene, große Projekte. Es war möglich in EPLAN und RUPLAN Pläne automatisch zu generieren. Bald haben wir aber erkannt, das Techniken die auf EXCEL und Makro basieren nur in ganz kleinen Teams anwendbar sind. In großen Teams geht schnell die Übersicht verloren, welche Makros wie und mit welchen Parametern zum Generieren zu verwenden sind. Außerdem haben wir schnell erkannt, das diese „additive Methode“ sehr fehleranfällig ist. Verschätzt man sich bei Angabe der Koordinaten nur um 4 Millimeter, werden völlig falsche Signale verbunden. Besonders schlimm ist dies bei Systemen mit Autoconnecting. Hier erkennt man es besonders schlecht, wenn falsche Potentiale verbunden sind. Hier wird vom System einfach jeder waagerechte oder senkrechte Anschluss verbunden.

Auch elektrische, pneumatische und hydraulische Anschlüsse werden falsch verbunden. Schaut man nicht gleich in den Prüflauf ist der Fehler in der Schaltung drin. Die Montage freut sich.

Seit 2006 sind wir deshalb mit einer neuen Configurator Methode auf dem Markt, der die gängigen, offenen Systeme der 3. Generation unterstützt.

Mit dem CIM-BASE Configurator kann der Konstrukteur additive und subtraktive Arbeitsweise beliebig kombinieren, auch in einem Projekt. Das ist ein Vorteil, den die Konstruktion in verschiedenen Branchen braucht. Fördertechnik Anlagen z.B. für die Autofertigung kann man nur additiv bearbeiten; aber die einzelnen Gewerke daraus, wie z.B. einen Karosserie-Lift über mehrere Etagen kann man subtraktiv bearbeiten und erhält damit eine wesentlich höhere Qualität.

Wir haben eine einfach einzuführenden, einfach zu bedienenden und einfach zu pflegenden Configurator für uns und unsere Kunden geschaffen; treu dem Motto: Vom Anwender für den Anwender. Dabei haben wir bewusst auf komplizierten Schnickschnack verzichtet. Es ist genau das drin, was Konstrukteure in der Praxis wirklich brauchen.

Damit werden Pläne von 50 bis 3000 Blatt automatisch generiert. Der CIM-BASE Configurator ist in vielen Branchen einsetzbar, sogar im Sondermaschinenbau.

Und auch heute lassen sich problemlos Projekte aus 2006 bearbeiten!

Configurator Branchen:

  • Anlagenbau
  • Automobil Fertigungsanlagen
  • Bahntechnik
  • Fördertechnik
  • Getränkeanlagen
  • Klebesysteme, Applikations- und Dosiertechnologie
  • Lagertechnik
  • Verpackungsmaschinen

 

Die Highlights des CIM-BASE Configurator:

  • Kurzfristige Amortisation im ersten Jahr
  • Kein zusätzliches Personal erforderlich
  • Keine Programmierer erforderlich
  • Drastische Qualitätssteigerung, unabhängig vom Bearbeiter
  • Erhebliche Entlastung der Konstrukteure von zeitraubender Routine
  • Zeit für Neuentwicklungen gewinnen
  • Implementierung in 1-6 Monaten statt Mannjahren
  • Standard-Software vom Praktiker statt eigener EXCEL VBA Sonderlösung
  • Unabhängige Lösung für alle am Markt führenden, offenen Systeme
  • Dynamische Bedien-Oberfläche – nicht fest programmiert
  • Neue Produktmerkmale einfach selbst eingeben
  • Know-how Sicherung im Stammhaus
  • Zweigwerke nutzen vorgedachte Lösungen
  • subtraktive Arbeitsweise (150% oder Maximalplan) unterstützt – sehr hohe, fehlerfreie Qualität
  • additive Arbeitsweise (Fördertechnik, Automobilfertigung, Anlagenbau) unterstützt

Kundennutzen durch automatische Generierung von Plänen und Dokumenten

  • Kürzere Bau- und Lieferzeiten, sinkende Herstellungskosten durch Generierung aus vorgedachten, mehrfach verwendeten Modulen aus dem Produkt-Baukasten
  • Kurzfristige Änderungen bis spät vor Auslieferung der Maschine/Anlage möglich – aktuelle Pläne sofort wieder verfügbar, da automatisch generiert
  • Geringer Invest – amortisiert sich meist im 1. Jahr
  • Einfach zu implementierende Standardlösung statt EXCEL/VBA Sonderlösung
  • Mechatronisches Produktmodel wird unterstützt
  • Subtraktive und additive Arbeitsweise frei wählbar, auch gemischt
  • Elektropläne und Fluidpläne automatisch generiert
  • Produktbaukästen und Masterpläne/Mastersoftware zentral gepflegt – Know-how Schutz
  • Endkunde erhält nur Pläne zu dem, was er gekauft hat
  • Automatische Generierung von montage- und servicegerechten Dokumenten
  • Pläne und Dokumente generiert, statt „zu Fuß“ gezeichnet
  • Wertvolle Konstruktions-Zeit für Neuentwicklungen gewonnen
  • Konstrukteure von lästigen Routineaufgaben befreit
  • Nachgelagerte Bereiche profitieren durch Fehlerreduzierung im Engineering
Seite drucken